Praktika & “Bufdi”-Dienst

Gerne bieten wir interessierten Schülern und Studenten ab 14 Jahren die Möglichkeit, ein Praktikum bei uns zu absolvieren. In der Regel dauern die Praktika zwischen einer und zwei Wochen. Wir wünschen uns Zuverlässigkeit und Interesse für unsere Tiere und ein Berufsbild, das mit dem Raubtierasyl zusammenhängt (z.B. Tierpfleger, Tierarzt/helfer, Biologe).

Zusätzlich können sich Interessierte bei uns gerne im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes bewerben. Der Bundesfreiwilligendienst steht allen Bürgerinnen und Bürgern offen, die älter als 16 Jahre sind. Der Dienst bei uns im Raubtier- und Exotenasyl sollte mindestens zehn Monate dauern, kann aber auf Wunsch auch auf bis zu achtzehn Monate verlängert werden.
Der Flyer zum Bundesfreiwilligendienst steht hier zum Download bereit.

Fragen und Anmeldungen zu Praktika und Bundesfreiwilligendienst nimmt Olaf Neuendorf gerne entgegen. Wir bitten um eine rechtzeitige Abstimmung des Termins, da zeitgleich maximal zwei Praktikanten und ein “Bufdi” bei uns arbeiten können. Eine Vergütung des Praktikums ist uns leider nicht möglich.

Bitte beachten Sie: Das Raubtier- und Exotenasyl e.V. ist kein Ausbildungsbetrieb und kann keine Auszubildenen anstellen.
Für eine bessere Lesbarkeit haben wir uns für die männliche Anrede entschieden, aber selbstverständlich freuen wir uns über die Bewerbung von Männern und Frauen gleichermaßen.

Die Arbeit als Bundesfreiwilliger ist eine Arbeit in Vollzeit. Bei uns beträgt sie im Regelfall 38 Stunden in der Woche und wird mit einem monatlichen Taschengeld vergütet. Die Vorstellung unserer aktuellen und bisherigen “Bufdis” finden Sie unter unserer Rubrik Team.