Keine Gefahr für das Raubtier‐ und Exotenasyl

PDF zum Download und Weiterleiten

Der hauptamtliche Tierpfleger des Vereins „Raubtier‐ und Exotenasyl e.V.“ ist derzeit in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft hat nun zu ermitteln. Bis zum Abschluss des Verfahrens gilt die Unschuldsvermutung.

Weder das Wohl der Tiere noch der Fortbestand des Vereins ist durch die derzeit bestehende Situation gefährdet. Der Vorstand des Vereins ist im steti‐ gen Kontakt mit den zuständigen Behörden. In Abstimmung mit den Behör‐ den wird die Arbeit des Vereines fortgesetzt. Auch der Tag der offenen Tür und die vielen Individualführungen werden seit November wie üblich veran‐ staltet. Hierbei helfen die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, die weiterhin fest hinter dem Verein stehen.

„Selbstverständlich ist dies aktuell keine leichte Situation, aber wir müssen und werden die Vereinsarbeit klar von den laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft trennen. Wir setzen uns alle für die Tiere und ihr Wohler‐ gehen ein.“, sagen A. Thoma und J. Endres, geschäftsführende Vorstände des Vereins, einhellig.

Allen Tieren, die im Raubtier‐ und Exotenasyl gepflegt werden, geht es gut. Aktuell sieht sich der Verein nach einem weiteren hauptamtlichen Tierpfleger um. Dieser sollte den nötigen Sachkundenachweis insbesondere für das Hal‐ ten und Pflegen von Raubkatzen besitzen. Interessenten können sich direkt beim Vorstand melden.

Aktuelle Informationen zu den Tieren und dem Verein gibt es un‐ ter www.raubkatzenasyl.de

Kontakt: presseteam@rea‐helfer.org

Sturm – leichte Schäden aber nichts schlimmes

Auch an uns ging der Sturm heute nicht spurlos vorüber. Ein großer Baum kippte auf das Luchsgehege. Nach dem ersten Schreck konnten wir aber schnell feststellen dass das Gehege zum Glück nicht schlimm beschädigt war. Rokko war leicht erschreckt und ein bisschen Holz abgesplittert. Bevor noch schlimmere Schäden entstehen konnten hatten wir innerhalb einer Stunde 3 tatkräftige Helfer rekrutiert und der Baum wurde zerlegt. Mit der Zeit beruhigte sich auch Rokko wieder. Anubis fand das Ganze eher interessant.

Das war übrigens schon der 2. Baum den das Gehege ausgehalten hat. Wir sind ein bisschen stolz auf unser Bauwerk.

Ein großes Danke vor allem an die spontane Hilfe! Ihr ward klasse!

Veröffentlicht unter Neues

Tag der offenen Tür – Januar

Anscheinend bin ich nicht schnell genug mit der Ankündigung des Tags des offenen Tür, denn wir haben schon zahlreiche Anfragen erhalten.
Ja, am Sonntag 7.1. ist wieder Tag der offenen Tür. Offen ist wie immer von 13:00 bis 17:00 Uhr. Verköstigung in Form von Waffeln, Bratwürstchen, Punsch (Kinder und alkoholisch) ist in unseren Waldhütten zu finden. Jede Stunde gibt es eine sehr informative Führung über unser Gelände, man darf sich aber auch frei bewegen.
Hunde an der Leine sind erlaubt.
Außerdem findet wieder unsere Weihnachtsbaumaktion statt: Abschmücken, mitbringen und selbst ins Gehege legen (soweit Personal vorhanden ist – habt Nachsehen mit uns ;) )! Falls der Baum noch nicht abgeschmückt ist dürft ihr den auch gerne zu einem späteren Zeitpunkt vorbeibringen. Dann einfach vors Tor stellen.
Außerdem haben wir noch ein paar wenige Kalender (unter 10), dir wir noch verkaufen.

Neuigkeiten zum Grundstückskauf

PDF zum Weiterleiten

In letzter Zeit erreichen uns sehr viele Anfragen, wie es mit dem Grundstückskauf aussieht und wie es weiter geht.
Die gute Nachricht: Es geht voran und wir wollen euch heute informieren was sich in letzter Zeit getan hat.

Die schlechte Nachricht: Noch gehört das Grundstück nicht uns.

Aber von vorne: Wie ihr wisst versuchen wir seit Oktober 2016 das Grundstück, auf dem wir als Verein die Tiere pflegen, zu kaufen. Der Verpächter möchte aus gesundheitlichen Gründen verkaufen und wir haben ein großes Interesse daran das Gelände zu kaufen. Der Verkaufspreis liegt bei 600.000€ und auch nach über einem Jahr Verhandlung mit dem Verpächter konnten wir uns auf keinen anderen Preis einigen.

Bisher haben wir ca. 230.000€ Spenden gesammelt. Wir würden einen Kredit von der Bank über 200.000€ bekommen und wären somit bei 430.000€. Die Vorstellung über den Kaufpreis zwischen Verein und Verkäufer stimmen nicht überein. Wir als Verein haben einen Gutachter beauftragt, der den Wert des Grundstückes schätzen soll. Bei all dem darf man nicht übersehen, das noch viele Renovierungsarbeiten an Gehege und Haus zu tätigen sind, bevor alles wieder in einem top Zustand ist. Das Erstellen des Gutachtens dauert leider einige Monate. Sobald das Gutachten vorliegt, hoffen wir auf Wiederaufnahme der Verhandlungen.

Wir waren also nicht untätig, wie ihr seht, aber leider zieht sich der Kauf länger hin, als gehofft. Eure Spendengelder gehen auf keinen Fall verloren und wir werden nicht aufgeben!

Wir sammeln weiterhin Spenden für den Kauf des Grundstückes, denn: Je mehr Eigenkapital wir haben, desto kleiner der Kredit!

P.S. Der alltägliche Betrieb des Raubtier‐ und Exotenasyls ist gesichert und dank unserer zahlreichen Besucher und Unterstützer haben wir hier keine finanziellen Schwierigkeiten.

Abschied von Shiwa

Heute leider eine traurige Nachricht für euch:
Unser Bengalkater Shiwa ist gestorben. Sein ganzer Bauchraum war leider voller Tumore. Einer davon ist wohl kürzlich aufgeplatz wodurch sich Shiwas Gesundheitszustand drastisch verschlechtert hat. Da leider keine Heilungschance und auch keine Aussicht auf ein längeres lebenswertes Leben mehr bestand entschieden wir uns ihn einschläfern zu lassen. Mit 14 ist er recht jung gestorben, aber wir wissen leider nicht ob der Krebs erblich bedingt war.
Tobi un Percy sind nun zu zweit in unserem Katzenhaus untergebracht. Sie haben den Verlust sehr gut verkraftet und brauchen ihre Kuscheleinheiten wie eh und je.

Tag der offenen Tür – November

Draußen ist es kalt und deswegen gibt es Sonntag im Raubtier und Exotenasyl wieder Würstchen und Waffeln!
Aber 13 Uhr ist wieder Tag der offenen Tür und wir begrüßen alle Besucher gerne. Ihr könnt euch bis 17 Uhr frei über das Gelände bewegen. Stündlich gibt es Führungen von unserem “Tierpfleger Tim” über das Gelände, der alles über unseren Verein und unsere Tiere erzählt.
Wer möchte kann gegen eine kleine Spende um 17 Uhr bei der Fütterung mit dabei sein.

Noch ein Weihnachtsgeschenk gesucht? Auf Grund der hohen Nachfragen haben wir nochmals nachdrucken lassen. jetzt sind noch 120 Kalender zu haben. Wenn die ausverkauft sind, sind sie für 2018 aus. Also nicht mehr lange warten: Einen unserer begehrten Kalender kaufen! Nur bei uns im Raubkatzenasyl.

Sonntag auf zum Waffeln und Würstchenessen mit toller Kulisse im Raubkatzenasyl.

30 Ster Holz

Heute wurden bei unserem Arbeitseinsatz wieder 30 Ster Holz eingelagert. Wir brauchen das Holz für unsere Heizung, damit Personal und Tiere es schön warm haben. Letztes Jahr haben die 30 Ster nicht gereicht und wir musste nochmal nachkaufen.

Das Tigerhaus wird nicht geheizt. Nur so, dass unsere Wasserleitungen nicht einfrieren. Das geht über die Wärmerückgewinnung unseres Kühlhauses.

Kabarettabend Illersheim – 1€ an uns!

Und noch jemand, der uns tatkräftig unterstützt: Christoph Maul hat am 4.11. (Samstag vor dem nächsten Tag der offenen Tür ;) ) einen Kabarettabend. Von jeder verkauften Eintrittskarte geht 1€ an uns! Das ganze findet in Illersheim statt und unterstütz wird er durch Martin Rhon.

Mehr Infos gibt es auf seiner Facebookseite oder hier: http://www.blicklokal.de/1-illesheimer-kabarettabend/

Karten könnt ihr für 15€ z.B. hier kaufen: http://neu.fg-illesheim.de/event

Vielen Dank schon mal und euch viel Spaß!

Tag der offenen Tür – Oktober

01.10.2017 musst du alle Termine absagen und unbedingt nach Wallersdorf kommen. Wieso? Es ist wieder Tag der offenen Tür!

Von 13:00 bis 17:00 Uhr haben unsere Tore geöffnet und lassen alle interessierten Besucher (und Hunde an der Leine) gerne hinein. Führungen finden zu jeder vollen Stunde statt. Um 17 Uhr ist Fütterung, bei der 20 Personen mit dabeisein können, wie unsere Tiger zu Abendessen.

Aber auch für dein leibliches Wohl ist bestens gesorgt: Zum LETZTEN Mal in diesem Jahr gibt es selbstgebackene Kuchen und Kaffee. Ab November ist dann wieder Würstchen-Zeit.

Noch nicht mal 3 Monate mehr bis Weihnachten, das bedeutet, dass auch unser beliebter Raubtier- und Exotenasyl Kalender wieder am Start ist. 20€ pro Stück exklusiv bei uns am Tag der offenen Tür.

Unserer Vierpfoter freuen sich schon riesig auf Sonntag.
Komm und sei Sonntag dabei!

Tag der offenen Tür – September

Hallo liebe Tierfreunde!

Diesen Sonntag ist es wieder soweit: Wir laden euch ganz herzlich ein unsere Anlage und Tiere zu besuchen, euch selbst ein Bild von der Lage zu machen und einfach den Tag im Freien zu genießen. Zu jeder vollen Stunde gibt es eine Führung über unser Gelände, inklusive Informationen zu allen Tieren und unserem Verein. Natürlich stehen unsere ehrenamtlichen Helfer Ihnen bei jedem Tier zur Verfügung und informieren Sie auch außerhalb unserer Führungen.

Um 17:00 Uhr besteht die Möglichkeit für 20 Personen an der Tigerfütterung teilzunehmen. Die Karten können im Tigershop gegen eine Spende von 5€ erworben werden.

In unserem Tiger-Café kann man sich an Kaffee, Kuchen und Getränken erfreuen und durch die Fensterfront die Tiger beobachten.

Dann haben wir wieder ein ganz besonderes Highlight: Die beliebten Raubtierasyl-Kalender stehen auch wieder zum Verkauf!
Sie können am Tag der offenen Tür für 20€ erworben werden.

Wie immer: Sie dürfen Ihren Hund an der kurzen Leine gerne mitbringen.

Euer Raubtier- und Exotenasyl Team

Veröffentlicht unter Neues