Einzug von Anubis

Beschlagnahmter Luchs kommt in das Raubtier und Exotenasyl.

IMG_6839

IMG_6685Am Samstag den 16.02.13 war es dann soweit. Um 8.30 Uhr war Abfahrt mit Olaf Neuendorf und 3 ehrenamtlichen Helfern. Es ging in den Landkreis Bamberg. Nach einer 1 1/2 stündigen Fahrt mit kurzem Stop für die Erledigung wichtiger Telefonate waren wir am Abholungsort eingetroffen. Anubis war natürlich nicht sonderlich begeistert dass sie in der Box festsaß.

Olaf Neuendorf hatte vor der Abfahrt schon einen Anruf bekommen das die Luchsdame Anubis schon in der Transportbox sitze und für den Transport bereit ist. Das es so schnell und einfach gehen würde hatten selbst die Vorbesitzer nicht gedacht. Nach Begrüßung durch die Vorbesitzer  an deren Grundstück, konnten wir direkt damit beginnen die Transportbox, samt Luchsdame Anubis, zu verladen. Der Familie viel der Abschied sichtlich schwer, was auch nachvollziebar ist. Nachdem die Kiste im Auto fest verzurrt war ging es auf die Heimfahrt. Auf halber Strecke wurde gestoppt um nach der Luchsdame zu sehen.

IMG_6707

IMG_6697

Wie man sieht ging es ihr gut und sie hatte die Fahrt bis dahin gut überstanden. In Wallersdorf angekommen waren schon einige Vereinsmitglieder vor Ort um den Einzug LIVE mitzuerleben. Anubis war jetzt schon etwas gereizter und zeigte uns dass auch. Dadurch das ein Bericht für das Fernsehen über unseren Bundesfreiwilligen, Dennis, gedreht wurde war ein Kamerateam vor Ort, was den Einzug dann gleich noch mit Aufnahm.

IMG_6712

Kurze Besprechung zum Ablauf des Einzuges.

Danach ging es auch sofort Los um Anubis nicht noch länger in der Box warten zu lassen. Mittlerweile drang ein hörbares Knurren aus der Box. Es wurde dann sofort damit begonnen die Box mit Anubis in Richtung ihrem neuen zuhause zu tragen. Ein kleine Pause dazwischen musste sein, da die Box samt Luchs nicht gerade leicht war. Nach ein paar weiteren Metern war die Box dann im Aussengehege vor der Lucke zum Innengehege plaziert. Der Vorbesitzer war mit nach Wallersdorf gekommen um Anubis leichter aus der Box zu locken, allerdings scheiterten die ersten Versuche. Nachdem Anubis aber einige Minuten zufrieden gelassen wurde und auch nicht mehr soviele Menschen dabei standen, bekamen wir sie aber dann doch aus der Box raus. Anubis war zwar sehr ängstlich, aber trozdem Neugierig und beschnupperte sofort Ihr neues Innengehege. Nach einigen Minuten der Aufregung saß sie dann aber auf ihrer Liegefläche, brummte zwar noch, wurde aber dann etwas ruhiger.

Um ihr etwas vertrautes für die erste Nacht zu geben, hatte uns der Vorbesitzer ein Schaffell überlassen, dass sie zum Spielen in ihrem alten zuhause hatte. Vielen Dank an dieser Stelle an die Vorbesitzer, desweitern bekamen wir noch eine Tütte Fleisch dazu.

Anubis hat somit den Umzug gut überstanden und die erste Nacht in ihrem neuen zuhause vor sich. In den nächsten Tagen werden wir sehen wie schnell sie sich eingewöhnt und auch wie sie mit Ihren neuen Nachbarn zurecht kommt.

Wir alle sagen nochmals Danke an die bisherigen Besitzer für die durchaus gute Kommunikation und den Reibungslosen Ablauf. Hier kommen nun noch weitere Bilder der ganzen Aktion.