Runder Tisch mit Politik – Zeichen stehen auf Neubau

Pressemitteilung zum Download: hier

Runder Tisch mit Politik im Raubkatzenasyl

Die Zeichen stehen auf Neubau

Ansbach – Diskussion über Zukunft des Raubkatzenasyls – Runder Tisch mit Politikern, Presse und Vereinsvorstand

Am 25. Januar 2019 fand das seit Langem geplante Event mit Vertretern aus Politik, Presse, sowie einem Architekten/Energieberater und dem Vereinsvorstandes in Form einer Diskussionsrunde im Tigercafé des Raubtierasyls statt. 

Zunächst fand ein gemeinsamer, geführter Rundgang durch das Asyl statt. Hierbei wurde auf jedes einzelne Tierschicksal Bezug genommen. Es wurde darauf hingewiesen, dass sich jedes Jahr viele Besucher am Tag der offenen Tür oder auch bei privaten Führungen einfinden. Sie informieren sich über den Verein sowie das Schicksal der dortigen Tiere. Hierzu zählen auch Führungen von Gruppen von Menschen mit Handicap und für die Kleinen sogar dortige Kindergeburtstage.

Nach Abschluss des Rundganges zeigte der 2. Vorsitzende, Herr Jörg Endres, drei Möglichkeiten auf, wie der Verein sich in Zukunft aufstellen könnte:

  • Auflösung des Vereins: Es könnten keine weiteren Tiere mehr aufgenommen werden. Die Stadt Ansbach und der Freistaat Bayern würden eine etablierte Attraktion verlieren, außerdem wären sie dann in der Pflicht sich um beschlagnahmte Tiere zu kümmern.
  • Kauf des jetzigen Grundstücks mit Gebäuden: Es müssten noch angrenzende Grundstücke zur Erweiterung hinzu gekauft werden, damit eine artgerechte Haltung zukünftig gewährleistet werden kann. Außerdem wurden hierzu bauliche Mängel und die damit verbundenen Renovierungskosten in Höhe von mindestens 800.000€ aufgezeigt.
  • Umzug auf ein neues Grundstück: Hier könnte von vornherein Gebäude und Gehege auf die Bedürfnisse der Tiere als auch für die Besucher und das Pflegepersonal zugeschnitten werden. Die Tiere könnten somit artgerecht untergebracht und für weitere Tiere in der Zukunft Platz geschaffen werden. Des Weiteren könnten Parkplätze für die Besucher, Räume für Seminare, Aufenthaltsräume für das Pflegepersonal eingerichtet werden.

Bezüglich des jetzigen Grundstückes mit Gebäude bestätigte der anwesende Architekt das bereits zuvor eingeholte Gutachten des TÜV Süd. Die Tierunterkünfte sind heruntergekommen und nur schwer im jetzigen Zustand sauber zu halten. Das Verwaltungsgebäude (Einfamilienhaus) ist verbaut und ebenfalls stark renovierungsbedürftig. Der geschätzte Gesamtwert des Geländes mit Wohngebäude wurde auf ca. 300.000€ geschätzt. Die Vorstellungen des Verkäufers weichen jedoch deutlich von der Schätzung ab, so dass ein gemeinsames Einvernehmen unwahrscheinlich ist. Das Gebäude ist kostengünstiger abzureißen und neu zu errichten als eine vollständige Renovierung durchzuführen. Bisher hat der Verein über 200.000€ an Spenden für den Kauf gesammelt.

Ein Neubau, an einem anderen Standort, würde den Verein zwischen 6-8 Millionen Euro kosten. Dies ist ohne Unterstützung der Stadt Ansbach sowie des Landtages nicht möglich. Starten könnte der Verein mit einer Investitionssumme ab 3 Millionen. Denkbar wäre auch im nächsten Schritt ein Restaurant, Seminar- und Konferenzräumen oder sogar eine Pension zu integrieren um stabile Einnahmequellen zu haben. Dies ist allerdings noch Zukunftsmusik. Das Raubkatzenasyl ist eine begehrte Attraktion in Bayern und sollte es auch bleiben.  

Am Ende der Präsentation waren sich alle einig. Das Raubkatzenasyl muss erhalten bleiben und ein Konzept für einen Umzug inklusive Neubau ist unumgänglich. Hierzu soll der Verein ein Konzept erstellen, welches die Politiker in die Haushaltsberatungen mitnehmen können.

Die Vorplanungen sind gestartet und es wird gezielt nach Sponsoren sowie einem geeigneten Grundstück Ausschau gehalten. „Lieber planen wir ordentlich und überbrücken noch ein paar Jahre“, erklärte Hannes Hüttinger, 1. Vorstand des Vereins.

Mehr Informationen zum Verein auf seiner Facebookseite und auf der Homepage: 

www.raubkatzenasyl.de 

Kontakt:
Raubtier- und Exotenasyl e.V. Ansbach/Wallersdorf

Leinmühlstraße 2
91522 Ansbach 

presseteam@raubkatzenasyl.org

vorstand@raubkatzenasyl.de

###

Neuigkeiten zum Grundstückskauf

PDF zum Weiterleiten

In letzter Zeit erreichen uns sehr viele Anfragen, wie es mit dem Grundstückskauf aussieht und wie es weiter geht.
Die gute Nachricht: Es geht voran und wir wollen euch heute informieren was sich in letzter Zeit getan hat.

Die schlechte Nachricht: Noch gehört das Grundstück nicht uns.

Aber von vorne: Wie ihr wisst versuchen wir seit Oktober 2016 das Grundstück, auf dem wir als Verein die Tiere pflegen, zu kaufen. Der Verpächter möchte aus gesundheitlichen Gründen verkaufen und wir haben ein großes Interesse daran das Gelände zu kaufen. Der Verkaufspreis liegt bei 600.000€ und auch nach über einem Jahr Verhandlung mit dem Verpächter konnten wir uns auf keinen anderen Preis einigen.

Bisher haben wir ca. 230.000€ Spenden gesammelt. Wir würden einen Kredit von der Bank über 200.000€ bekommen und wären somit bei 430.000€. Die Vorstellung über den Kaufpreis zwischen Verein und Verkäufer stimmen nicht überein. Wir als Verein haben einen Gutachter beauftragt, der den Wert des Grundstückes schätzen soll. Bei all dem darf man nicht übersehen, das noch viele Renovierungsarbeiten an Gehege und Haus zu tätigen sind, bevor alles wieder in einem top Zustand ist. Das Erstellen des Gutachtens dauert leider einige Monate. Sobald das Gutachten vorliegt, hoffen wir auf Wiederaufnahme der Verhandlungen.

Wir waren also nicht untätig, wie ihr seht, aber leider zieht sich der Kauf länger hin, als gehofft. Eure Spendengelder gehen auf keinen Fall verloren und wir werden nicht aufgeben!

Wir sammeln weiterhin Spenden für den Kauf des Grundstückes, denn: Je mehr Eigenkapital wir haben, desto kleiner der Kredit!

P.S. Der alltägliche Betrieb des Raubtier‐ und Exotenasyls ist gesichert und dank unserer zahlreichen Besucher und Unterstützer haben wir hier keine finanziellen Schwierigkeiten.

Tigerwald zu Weihnachten

Ja, ist denn heut scho‘ Weihnachten?
….nein – aber bald!

Die beliebtesten Geschenke der Deutschen landen meist schon nach kurzer Zeit ganz hinten im Schrank: Krawatten, Socken, Schlafanzüge, Unterwäsche oder selbstgestrickte Schals – tausendmal verschenkt, tausendmal nicht gewollt. Im besten Fall zurück ins Geschäft damit und umgetauscht.

In diesem Jahr haben wir das perfekte Geschenk für jeden Tierfreund:
Ein symbolisches Stück TIGERWALD!

Sowas lag sicher noch nie unter dem Weihnachtsbaum deiner Liebsten. Ein Stück TIGERWALD ist nicht nur ein originelles Geschenk, sondern macht garantiert doppelt Freude: Dem Beschenkten und den Tieren, die im Raubtierasyl leben und auf eine sichere Zukunft hoffen.

Bestellen kannst du das Geschenk-Zertifikat ganz einfach per Email an spenden@raubkatzenasyl.deBitte gib an, für welchen Betrag wir das Zertifkat ausstellen dürfen – 25 Euro für 1/4, 50 Euro für 1/2 oder 100 Euro für ein ganzes Stück TIGERWALD. Gerne auch mehrere….

Und so sieht das Zertifkat zum Verschenken aus:

Geschenkzertifikat-Tigerwald-2

Geschenkzertifikat-Tigerwald-1

clever fit in Ansbach unterstützt uns am „Tag der Fitness“ – 1€ pro gelaufener Kilometer

 

 

Jeder Schritt zählt! Das clever fit in Ansbach unterstützt am „Tag
der Fitness“ die Tierhilfe Franken e.V. sowie das Raubtier- und
Exotenasyl e.V.

Tag der Fitness_cfAnsbach

Gemeinsam im Zeichen des Sports Gutes tun – das hat bei clever fit mittlerweile schon Tradition:
Zum bereits siebten Mal lädt Deutschlands flächendeckendste Fitnesskette auch dieses Jahr wieder zum  „Tag der Fitness “ ein.

Am 13. November 2016 heißt es:

Ab aufs Laufband und Gutes tun! Denn für jeden zurückgelegten Kilometer wandert ein Euro in den Spendentopf. Mitmachen kann jeder – egal, ob Mitglied in einem clever fit oder nicht. Wenn das kein Grund  ist, die Beine in die Hand zu nehmen und dabei zu sein! Denn je mehr teilnehmen, umso höher wird die Spendensumme und desto mehr Tieraugen können wir zum Leuchten bringen.

Darüber hinaus stehen an diesem Tag allen Interessierten unsere Türen offen und das Team vom clever fit Ansbach Rede und Antwort zu allen Fragen rund um die Themen Fitness und Gesundheit. Allen  Interessierten winkt außerdem an diesem Tag ein einmaliges Mitgliedschafts- Angebot sowie kleinen Überraschungen rund um das Studio Ansbach und die Möglichkeit in einer Challenge auf unserem tollen functional Playground seinen Spendenbeitrag zu leisten!
Am Tag der Fitness hat also jeder Interessierte die Gelegenheit, sich nicht nur über die vielseitigen Angebote zu informieren, sondern kann auch selbst aktiv dazu beitragen, die Welt für ‘des Menschen besten Freund’ Schritt für Schritt ein kleines Stückchen besser zu machen.
Wer sich die Anstrengung ersparen will und trotzdem Gutes tun möchte, ist ab sofort jederzeit herzlich eingeladen im Studio vorbeizuschauen und zu spenden. Jeder noch so kleine Beitrag hilft Gutes zu tun!

clever fit macht sich stark für die Stimmlosen!

Obwohl clever fit bundesweit mit seinen Studios vertreten ist, wird es keine gesammelte Spende an eine nationale Hilfsorganisation geben, sondern jedes Studio unterstützt die caritative Vereinigung, die dem  Betreiber, seinem Team und seinen Mitgliedern vor Ort besonders am Herzen liegt. Deshalb gehen hier in Ansbach für jeden Kilometer, der am 13. November auf den eigens im Studio dafür zur Verfügung gestellten Laufband gelaufen wird ein Euro in den Spendentopf für die gemeinnützigen Organisationen Tierhilfe e.V. sowie dem Raubtier- und Exotenasyl e.V., die sich beide auf die Flagge geschrieben haben, in Not geratenen Tieren ein würdevolles Leben ermöglichen zu wollen. Beide Organisationen sind gemeinnützig organisiert, werden von staatlichen Behörden überprüft aber erhalten keinerlei staatliche oder kommunalen Zuwendungen und sind daher auf die Erhaltung insbesondere durch Spendengelder angewiesen. Ein Stab von ausnahmslos ehrenamtlichen Mitarbeitern, die teilweise ihre gesamte Freizeit opfern, sorgt sich hingebungsvoll um die Pflege ihre Schützlinge und ermöglicht so das Fortbestehen der jeweiligen  Organisation. Wir denken, dieses herzliche Engagement und das Wohlergehen der Tiere sind Grund genug einen kleinen Teil an die Welt zurückzugeben.

Worauf wartet Ihr noch? Jetzt heißt es Laufschuhe schnüren und ab ins Euer clever fit Ansbach zum Training, damit im November möglichst viele Kilometer im Zeichen der Solidarität gelaufen werden können!

Weitere Informationen zum diesjährigen Tag der Fitness und dem Studio gibt es unter
http://www.clever-fit.com/tag-der-fitness-2016
http://www.clever-fit.com/ansbach

TIGER HELFEN TIGERN!

Wow, was für eine Aktion! Unsere Tiger waren gestern gaaaanz groß im Stadion bei den IceTigers. Viele Fans kamen an unseren Stand, wir erzählten von unserer Arbeit und durften auch die eine oder andere Spende in Empfang nehmen.
IceTigers-Maskottchen Pucki passt gut zu uns – was meint ihr?

*****

Von Herzen DANKE an das ganze IceTigers-Team, das uns so großartig unterstützt!

Pucki_icetigers

Tiger helfen Tigern! – Unterstützung der Nürnberger Ice Tigers!

TIGER HELFEN TIGERN!

Wir sind unglaublich froh uns stolz, ab sofort die Nürnberger Ice Tigers als Unterstützer unserer Spendenkampagne „Rettet den Tigerwald“ an unserer Seite zu haben. Die starken Jungs auf Kufen haben nicht nur den Tiger im Vereinslogo sondern auch ein großes Herz für die faszinierenden Miezekatzen. 😉

Geplant sind verschiedene gemeinsame Events – und natürlich viel Unterstützung dabei, unser Projekt in die Welt hinaus zu tragen.

DANKE Ice Tigers!! <3

https://www.facebook.com/ThomasSabo.IceTigers

****

Das 6.000 qm Grundstück, auf dem das Raubtierasyl mit Hilfe von Unterstützern und hartem Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer Platz gefunden hat, soll verkauft werden. Unsere Tiger brauchen aber dringend eine sichere Zukunft – was wird aus Ihnen, wenn das Grundstück verkauft wird? Wenn nicht WIR es kaufen??

Hilf mit, die Zukunft unserer Tiere zu sichern, spende ein Stück Tigerwald!

Ganz einfach online >> www.betterplace.org/p48660