Igor, Boris und Ussuri

Igor

Igor
Geschlecht: Männlich
Art/Unterart: Sibirischer Tiger (Panthera Tigris altaica)
andere Namen: Amurtiger, Ussuritiger
Geboren am: 13.07.2006
bei uns seit: 13.07.2006

Boris
Geschlecht: Männlich
Art/Unterart: Sibirischer Tiger (Panthera Tigris altaica)
andere Namen: Amurtiger, Ussuritiger
Geboren am: 13.07.2006
bei uns seit: 13.07.2006

Ussuri

Ussuri
Geschlecht: Männlich
Art/Unterart: Sibirischer Tiger (Panthera Tigris altaica)
andere Namen: Amurtiger, Ussuritiger
Geboren am: 13.07.2006
bei uns seit: 13.07.2006

Die drei Brüder Igor, Boris und Ussuri sind wie ihr Vater Tiger sibirische Tiger, die vermutlich etwas Blut einer anderen Tigerrasse in sich haben. Sie kamen 2006 auf dem Gelände zur Welt, das heute vom Verein Raubtier- und Exotenasyl e.V. gepachtet wird. Ihr Geburtsort ist der Käfig, in dem heute unsere Füchse Finja und Leo untergebracht sind.

Die drei Kater blieben nach ihrer Geburt bei ihrer Mutter Angie. Um sie so artgerecht wie möglich zu halten, wurde die Erziehung Angie überlassen. Daher sind auch Igor, Boris und Ussuri nicht handzahm. Als sie acht Monate alt waren, wurden sie in einer großangelegten Aktion in ihr jetziges Gehegehaus umgesiedelt. Alle drei sind zu stattlichen Tigern herangewachsen, die es im Sommer lieben, ein Bad zu nehmen. In ihren Gehegen werden sie von den Tierpflegern regelmäßig mit neuen, wechselnden Herausforderungen unterhalten.

Mit etwa 240 Kilo ist Igor der schwerste der drei Brüder. Das Gewicht der Tiger schwankt immer abhängig von der Jahreszeit. Im Winter bringen alle Tiger noch mehr auf die Waage als ihr jetzt schon stattliches Gewicht. Für ihre Rasse sind alle drei eher klein bis normal: Männliche sibirische Tiger wiegen 180 bis 306 Kilogramm.
Igor und Ussuri haben zusammengelebt, bis beide vier Jahre alt wurden. Zeitgleich mit der Kastration wurden die beiden dann in unterschiedliche Gehege gebracht.

Boris ist der “coolste” unserer Tiger. Nichts kann ihn beeindrucken. Die einzige Ausnahme ist das Blasrohr von Dr. Wittmann, bei dem er genau weiß, dass es gleich pieksen wird. Ansonsten ist er aber äußerst gelassen. Geht die Futterluke auf, ist Boris immer schnell zu Tisch und gibt mit lautem Brüllen bekannt, dass es jetzt etwas zu Fressen gibt.
Boris war der erste der drei Brüder, der sein eigenes Revier eingefordert hat, so dass er schon mit zwei Jahren von Igor und Ussuri getrennt wurde. Er wiegt etwa 220 Kilo.

Mit etwa 180 Kilo ist Ussuri der kleinste der drei “Tiger-Jungs” und wiegt damit rund 60 Kilo weniger als Igor. Schon als Jungtier war er deutlich vorsichtiger als seine Brüder. 2009 erkrankte er schwer an einer Virusinfektion, die er nur dank dem großen Engagement von unserem Tierarzt Dr. Wittmann und seinen Kollegen überstand. Von seiner Krankheit hat sich Ussuri vollkommen erholt, aber er ist trotzdem eher “zierlich” geblieben für einen Tiger.
Vielleicht ist unser Ussuri aber auch einfach ein Feinschmecker: Im Gegensatz zu anderen Tigern wie seinem Vater Tiger und seiner Schwester Kiara liebt Ussuri Hühnchenfleisch.

 

Info-Box REA paintForscher erkennen die unterschiedlichen Tiger an den Besonderheiten ihrer Zeichnung. Auch Igor, Boris und Ussuri kann man auf diese Weise auseinanderhalten: Alle drei haben unterschiedliche viele Streifen am linken Vorderbein. Anhand der Namen kann man sich gut merken, welcher Tiger wie viele Streifen hat:
Ussuri – hat 2 “S” im Namen und 2 Streifen am linken Vorderbein
Boris – hat 1 “S” im Namen und 1 Streifen am linken Vorderbein
Igor – hat kein “S” im Namen und keinen Streifen am linken Vorderbein

Ussuri ist übrigens der Name eines Flusses in Russland, an dem die sibirischen Tiger in freier Wildbahn vorkommen.

 

Download als PDF: Datenblatt Igor, Boris und Ussuri